Team-EM: Tagessiege für Salman-Rath und Matheis
  25.06.2017 •     Trainerportrait


Claudia Salman-Rath von der LG Eintracht Frankfurt hat bei der Team-Europameisterschaft in Lille (Frankreich) einen weiteren Weitsprungsieg gefeiert. Die 31-jährige Siebenkämpferin kam dabei mit 6,66 Metern zu einem von insgesamt sieben Einzelerfolgen der DLV-Mannschaft. Ganz nach vorne lief auch Lara Matheis (TSG Gießen-Wieseck) mit der 4x100-Meter-Staffel. Matheis, Alexandra Burghardt (MTG Mannheim), Gina Lückenkemper (LG Olympia Dortmund) und Rebekka Haase (LV Erzgebirge) erzielten 42,47 Sekunden. Aus „gesundheitlichen Gründen“, so die offizielle DLV-Verlautbarung, hatte Lisa Mayer vom Sprintteam Wetzlar auf geplante Starts über 200 Meter und in der Staffel verzichtet. Nicht ihren besten Tag erwischte Hammerwerferin Kathrin Klaas (LG Eintracht Frankfurt) in Lille. Man könnte auch sagen, dass ihre Formkurve angesichts von 64,43 Metern (Platz acht) bedenklich nach unten geht. Das erwartete Leistungsbild bot die 4x400-Meter-Staffel mit Constantin Schmidt von der TG Obertshausen. 3:04,64 Minuten reichten für Patrick Schneider (LAC Quelle Fürth), Torben Junker (LG Olympia Dortmund), Einzelstarter Johannes Trefz (LG Stadtwerke München) und Schmidt für den sechsten Platz. In der Gesamtwertung setzte sich die deutsche Mannschaft mit 321,5 Punkten vor Polen (295), Frankreich (270) und Großbritannien (269) durch. (tin.)