HLV ERGEBNIS FLASH
  27.06.2020


Vereinsoffene Bahneröffnung

24.06.2020

Sportanlage Burgfeld, Friedberg

 

Nach der wettkampffreien Zeit auf Grund der Corona-Pandemie dürfen wieder Meetings unter Auflagen stattfinden. Der HLV möchte nun verstärkt auch über kleinere Wettkämpfe in Kurzform berichten. Gleichzeitig soll betont werden, dass diese neue/alte „Freiheit“ ein hohes Maß an Verantwortung aller Beteiligten mit sich bringt.

 

Am vergangenen Mittwoch fand auf der Sportanlage Burgfeld in Friedberg einer der ersten Leichtathletik-Wettkämpfe in Hessen nach der Corona-Auszeit statt. Laut Francis Gross, HLV-Landestrainer Speerwurf, „ein nettes kleines Sportfest, das sehr gut organisiert war. Die Verantwortlichen haben einen tollen Job gemacht.“

Gross hatte ohnehin Grund zur Freude, gelang doch zwei Werferinnen seiner Riege persönliche Bestleistungen. Emma Wörsdörfer vom TV Elz steigerte ihre alte Bestmarke um drei Zentimeter auf 49,82 Meter. Ebenfalls bemerkenswert ihre konstante Serie von sechs Würfen nicht unter 46,25 Meter. Die amtierende deutsche Fünfkampfmeisterin Vanessa Grimm vom Königsteiner LV schaffte das Kunststück, nach der langen Wettkampfpause ihren fast vier Jahre alten Rekord auf 42,87 Meter zu verbessern. Francis Gross: „Das war ein sehr schöner Auftakt, die Ergebnisse waren den Umständen entsprechend erstaunlich gut. Beide können es sogar noch besser.“ Amin Labdi (Jahrgang 2000) vom SSC Bad Sooden-Allendorf warf 65,39 Meter. „Er wollte heute etwas zu viel. Amin hat großes Potenzial und ich bin mir ziemlich sicher, dass er dieses Jahr noch die 70 Meter werfen wird“, kommentierte Gross.

Im Sprintbereich konnte Felix Schlosser (Jahrgang 2003, LG Rosbach-Rodheim) über 100 Meter in 11,13 Sekunden überzeugen, wobei er nur unwesentlich über seiner Bestleistung blieb. Ebenfalls eine ansprechende Leistung gelang Aaron Amenta (Jahrgang 2005) vom TV Groß-Gerau. Die 300 Meter bewältigte er in 36,74 Sekunden. Über 400 Meter zeigte Lokalmatador Steven Müller mit seinen 47,92 Sekunden eine solide Leistung und bestätigte damit seine aktuell gute Form.

Den Diskus warfen an diesem Tag zwei Sportler der LG Eintracht Frankfurt am weitesten. Nachwuchskaderathlet Marius Karges (Jahrgang 2003) erreichte 57,93 Meter und Charleen Zoschkes Wurfgerät landete bei 49,70 Metern.

ALLE ERGEBNISSE