Deutsche Mehrkampf-Meisterschaften & Hessische Meisterschaften (U20 & U18)
  20.08.2020 •     Leistungssport , Wettkampfsport


Nach Bayern zieht es von Freitag bis Sonntag (21. bis 23. August) die besten hessischen Mehrkämpfer, die in Vaterstetten bei den nationalen Titelkämpfen auf die Jagd nach Punkten gehen werden. Prominentester Name in der Meldeliste ist Carolin Schäfer (LG Eintracht Frankfurt), die im Siebenkampf der Frauen die große Favoritin ist. Neben Schäfer haben noch drei weitere Athletinnen die 6000-Punkte-Marke bisher übertroffen. Dies ist auch das Ziel von Vanessa Grimm (Königsteiner LV), für die bisher 5929 Punkte zu Buche stehen. Grimms Trainings-Kollegin Miriam Sinning (^LG Eintracht Frankfurt) hat in der U23 gute Chancen auf Bronze. Edelmetall ist auch das Ziel von Jenna-Fee Feyerabend (TV Groß-Gerau) in der U20. Bei der dreitägigen DM vor den Toren Münchens sind aus dem Bereich des HLV insgesamt 14 Starter aus sechs Vereinen mit von der Partie.

Gelnhausen ist am Samstag und Sonntag (22./23. August) Schauplatz der hessischen Titelkämpfe für die Jugendklassen U20 und U18. Für das Kräftemessen des Nachwuchses auf der Kreissportanlage sind beim Verband 341 Meldungen aus 97 Vereinen eingegangen. Die stärksten Teilnehmerfelder in allen Klassen gibt es im Sprint über 100 sowie 200 Meter. Besonders groß ist die Resonanz im Bereich der weiblichen U18. Hier gehen über 800 Meter gleich 19 Athletinnen auf die Jagd nach dem HM-Titel. Auch die 100 Meter Hürden (15) sowie der Weitsprung (13) ist quantitativ stark besetzt.

Hier der Link zur Start-Liste für die HM in Gelnhausen.

Alle teilnehmenden Personen an den Hessischen Meisterschaften beachten bitte bei der Anreise die aktuelle Umleitungsempfehlung (siehe rechts).