Mittwochabend: Gesa Krause läuft in Pfungstadt
  04.09.2017 •     Trainerportrait


Das Jubiläumsjahr „30 Jahre Abendsportfeste“ in Pfungstadt neigt sich allmählich dem Ende zu - doch Leichtathletik-Abteilungsleiter Gerald Hoffmann und seinem Team ist nochmals ein Coup gelungen: Beim 4. Classic Abendsportfest am Mittwoch, 6. September, starten über 800 Meter unter anderen die Europameisterin und deutsche Rekordhalterin über 3.000 Meter Hindernis, Gesa Krause, und Amel Tuka aus Bosnien-Herzegowina, der WM-Dritte 2015. Ebenfalls dabei: WM-Teilnehmer Anthony Romaniw aus Kanada (Bestzeit 1:45,60) sowie Dennis Biederbick (Wiesbadener LV/1:47,70). Die Rennen beginnen um zirka 20 Uhr. Gesa Krause, deren Bestzeit von 2:05,25 Minuten aus dem Jahr 2011 datiert, hat eine Zielzeit von 2:02 bis 2:04 Minuten im Sinn. Das Männerrennen ist laut Mittelstrecken-Bundestrainer Georg Schmidt auf 1:44,00 Minuten temperiert. Für das adäquate Tempo bis 400 Meter (50,5) sorgt der U20-EM-Teilnehmer Niklas Harsy (LAZ Gießen), bis 500 (63,5) und 600 Meter (1:17,00) übernimmt Lukas Abele vom SSC Hanau-Rodenbach. Anschließend dürfte Tuka auf sich alleine gestellt sein. Seine persönliche Bestzeit lief der Dritte der U23-EM 2013 vor zwei Jahren in Monaco (1:42,51), vor einer Woche lief Tuka in Rovereto (Italien) Saisonbestzeit mit 1.44,62 Minuten. Sein Ziel für Pfungstadt: Die Verbesserung des Stadionrekords, der vom Wiesbadener WM-Teilnehmer Marc Reuther gehalten wird (1:45,22). tin.