Hessen im Meisterschaftsmodus
  13.09.2018 •     Wettkampfsport


Hochbetrieb in der hessischen Leichtathletik am dritten September-Wochenende: Bei vier Meisterschaften geht es um Titel und Platzierungen. In Lage (Nordrhein-Westfalen) sind bei den deutschen Team-Meisterschaften (U16/U20) vier hessische Mannschaften am Start. Für das Bundesfinale haben sich der TV Gelnhausen (U20 männlich) sowie die Startgemeinschaft Darmstadt/Gelnhausen (U16 männlich und weiblich) und die LG Eintracht Frankfurt (U16 weiblich) qualifiziert.

Um die Hessentitel im Halbmarathon geht es am Sonntag in Kassel. Die Meisterschaften über 21,1 Kilometer in der Documenta-Stadt sind in den 12. EAM Kassel Marathon integriert. Beim Verband eingegangen sind 200 Meldungen aus 37 Vereinen. Der Start in der Nähe des Auestadions erfolgt um 9.15 Uhr. Zu den Teilnehmern

Die Altersklassensportler ermitteln am Samstag in Rodgau-Jügesheim ihre Hessenmeister (M/W30 bis 75 und älter). Zur Austragung kommt ein abgespecktes Wettkampfprogramm (100, 800, 3.000 Meter, Hoch-, Weitsprung, Kugelstoßen, Speerwurf). Zur Teilnehmerliste

Heuchelheim ist am Samstag der Austragungsort für den U16-Ländervergleichskampf zwischen Bayern, Baden-Württemberg und Hessen. Jeder Landesverband darf pro Einzeldisziplin zwei Starter und eine Staffel melden.