Neuterminierung der Hessischen Meisterschaften – Vorbereitung einer Late Season 2021
  29.01.2021 •     HLV , Breitensport , Leistungssport , Verbandsnews , Wettkampfsport


Auf Grund der aktuellen Corona-Situation mit ihrer unklaren Entwicklungsperspektive ist absehbar, dass die hessischen Leichtathletik-Meisterschaften nicht so wie geplant dieses Jahr durchgeführt werden können. Die Grundlage für ordentliche Meisterschaften ist momentan nicht gewährleistet. Dem Großteil der Sportlerinnen und Sportler ist eine Form- und Fortentwicklung durch gezieltes Training und Wettkämpfe aktuell nicht möglich. Mit „untrainierten“ Athletinnen und Athleten eine Hessische Meisterschaft durchzuführen macht keinen Sinn. Darüber hinaus wäre eine solche Vorgehensweise als unfair anzusehen, da keine gleichen Voraussetzungen herrschen.

Aus unserer Sicht sollten Meisterschaften erst eine gewisse Zeit nach Freigabe des Trainings wieder angeboten werden. Wie bereits im letzten Jahr praktiziert, ist es auch für 2021 unser Plan, eine sogenannte Late Season durchzuführen. Dabei werden wir uns wahrscheinlich wieder auf die Kernmeisterschaften (U16, U18, U20 und Aktive sowie Mehrkampf) beschränken müssen. Auch die Durchführung der Hessischen Meisterschaften für Senioren ist geplant, sollte sich ein Ausrichter finden.

Aus terminlicher Sicht sind wir auf Grund der zwei Wochen späteren Schulferien noch eingeschränkter als 2020. Wir arbeiten gerade an einem Alternativplan, bei dem wir die Kernmeisterschaften teilweise vor (im Juli) und nach den Sommerferien (ab September) stattfinden lassen wollen. Dieses Vorhaben erfordert nicht nur die Verfügbarkeit der Wettkampfstätten, sondern auch besondere Anstrengungen der Ausrichter. Grundvoraussetzung ist eine Pandemieentwicklung, die ein solches Vorhaben vollumfänglich zulässt. Wir werden immer sofort über aktuelle Entscheidungen informieren und pflegen weiterhin den Rahmenterminplan.

In diesem Sinne möchten wir Vereine, Kreise und Regionen dazu aufrufen, lokale Wettkämpfe zur Formüberprüfung als Vorbereitung für die Hessischen Meisterschaften durchzuführen, sofern es die Bedingungen zulassen. Dies wird also frühestens im Juni sein. Uns ist bewusst, dass die Wettkampfplanung rund um ein stabiles Hygienekonzept mit Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit aller Beteiligten schwierig ist. Für organisatorische Fragen stehen wir sehr gerne zur Verfügung. Die Late Season 2020 hat uns wichtige Erfahrungswerte geliefert und gezeigt, dass solche Wettkämpfe bei entsprechender Planung möglich sind.

Wir alle hoffen, dass die Impfkampagne Wirkung zeigt und sich die Situation in den kommenden Monaten deutlich verbessert. Je früher die Pandemie unter Kontrolle ist, desto eher kommen wir wieder in Richtung eines Normalbetriebs. Der HLV wird alles dafür tun, damit Meisterschaften durchgeführt werden können.

Bleiben Sie alle gesund.

HLV Wettkampforganisation