Team-DM: Hannelore Herrmann mit DLV-Ehrenschild ausgezeichnet
  24.09.2018 •     Senioren , Wettkampfsport


Hochbetrieb im Parkstadion Baunatal: Die deutschen Team-Meisterschaften der Senioren hatten 51 Mannschaften mit rund 580 Athletinnen und Athleten in den hessischen Norden gelockt. Ausgeschrieben bei der einzigen DM, die in diesem Jahr in Hessen stattfand, waren Titel in neun Altersklassen. Für die hessischen Teams gingen am vergangenen Samstag nicht alle sportlichen Ziele in Erfüllung, was insbesondere für die M50-Mannschaft der LG Eder zutraf. Schließlich waren die Meister des Jahres 2015 mit der besten Vorleistung gemeldet, mussten aber vor Ort auch zwei unerwartete Ausfälle verkraften. Letztlich erkämpften sie sich Platz vier mit 9.371 Punkten. Den Titel gewann die LG Kindelsberg Kreuztal (9.984). Die Ränge zwei und drei auf dem Podium gingen an die LG Rems-Welland (9.957) und die StG Ostsee (9.750). Eifrigste Punktesammler der LG Eder waren Martin Triebstein mit Einsätzen über 100 Meter (12,92), im Hoch- (1,54) und Weitsprung (5,68) sowie in der 4x100-Meter-Staffel. In diesem Quartett lief auch Robert Ingenbleek, der zudem im Hochsprung (1,50), im Kugelstoßen (14,19) sowie im Diskuswerfen (46,33) punktete.

Nur recht knapp am Titel vorbei schrammte das weibliche W40-Team des TSV Korbach. Mit 6.171 Punkten lagen die zweitplatzierten Nordhessinnen nur knapp hinter Bayer Leverkusen (6.258). Im Trikot des TSV Korbach punktete die mehrmalige Senioren-Weltmeisterin Tatjana Schilling eifrig über 100 Meter (13,11), im Weitsprung (5,01), im Kugelstoßen (10,82) sowie mit der 4x100-Meter-Staffel.

In der W30 war Hessen mit der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain auf Platz sechs (6.071 Punkte) vertreten. Den Titel gewann die StG Nutrixxion Masters mit 6.969 Punkten. Wer bei dieser Bezeichnung bereits bei der Vorschau auf hlv.de kurz durchatmen und nachdenken musste, hier die Auflösung: Das Team besteht aus den Klubs LT DSHS Köln und TV Herkenrath. Das Unternehmen Nutrixxion verdient sein Geld mit Gels, Riegeln und Getränken. Als vierte hessische Mannschaft war die LG Biebesheim/Eschollbrücken/Crumstadt in der M70 am Start. Mit 5.359 Punkten (5.) war das Team ohne Chance auf eine bessere Platzierung. Und dies auch deshalb, weil beide 4x100-Meter-Staffeln nicht ins Ziel kamen. Der unverwüstliche Heinz Wondra (Jahrgang 1948) lief die 100 Meter in 14,68 Sekunden, sprang 4,26 Meter weit und erreichte im Kugelstoßen 9,22 Meter.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde die 70-jährige Hannelore Herrmann (Gemeinde Söhrewald) mit dem Ehrenschild des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) ausgezeichnet. Die Ehrung nahm die HLV-Präsidentin und DLV-Vizepräsidentin Anja Wolf-Blanke (Alsfeld) vor. Hannelore Herrmann hatte die Organisation und Durchführung der Team-DM in Baunatal federführend in den Händen, ehrenamtlich tätig ist sie auch als HLV-Seniorenstatistikerin und Regionalkoordinatorin Nord. Alle Informationen zu ihrem jahrzehntelangen Engagement für die Leichtathletik gibt es hier 

Zu den DM-Ergebnissen von Baunatal