Berglauf-WM: Oed gewinnt Silber, Hild bester Deutscher
  17.09.2018 •     Leistungssport , Wettkampfsport


Nächster internationaler Erfolg für Lisa Oed: Bei der Berglauf-WM im Hochland von Andorra hat die 19-jährige Topathletin vom SSC Hanau-Rodenbach die Silbermedaille in der Altersklasse U20 gewonnen. Nach 7,3 Kilometern mit 576 Höhenmetern musste sich die junge Hessin lediglich Risper Chebet (Uganda) geschlagen geben. Die Ostafrikanerin benötigte 41:19 Minuten, Lisa Oed bewältigte den Kurs in 41:54 Minuten. Platz drei sicherte sich in Betty Chebet ebenfalls eine Läuferin aus Uganda (43:07). Das Ziel in 2.430 Metern Höhe erreichten insgesamt 56 Nachwuchsläuferinnen. In der Mannschaftswertung lief das deutsche U20-Team in der Besetzung Oed, Franziska Schmieder (53:36) und Paulina Wolf (54:14) auf Platz zehn. Die Teilnehmer aus Uganda dominierten auch die männliche Altersklasse U20 - und wie. Das Podium besetzten Dan Chebet (35:49), Methew Chepkurui (36:05) und Oscar Chelimo (36:42), als schnellster Deutscher kam Julius Hild (SSC Hanau-Rodenbach) auf den 25. Platz in 42:24 Minuten. Insgesamt 64 U20-Läufer kamen ins Ziel. Mit dem DLV-Team erreichte Hild den achten Platz.