Hessische Mehrkampf-Meisterschaften stehen vor der Tür
  16.09.2020 •     Leistungssport , Wettkampfsport


Am Wochenende (19./20. September) ist das Stadion „Bürgerpark-Nord“ in Darmstadt Austragungsort der hessischen Mehrkampf-Meisterschaften (Aktive, Jugend U20 bis U16). Für die Wettkämpfe haben 103 Athleten gemeldet, wobei das zahlenmäßig stärkste Team der gastgebende ASC Darmstadt mit 23 Teilnehmern stellt. Für den TV Gelnhausen treten zwölf Athleten an, die TG Rimbach schickt sieben Vertreter ins Rennen. Das größte Feld gibt es mit 21 Nachwuchsathletinnen im Siebenkampf der U18. Im Hauptwettbewerb der Frauen stellen sich neun Starterinnen der zweitägigen Herausforderung, im Zehnkampf der Männer sind acht Meldungen eingegangen.

Nur drei Wochen nach der Ausrichtung der U16-Titelkämpfe, ist der ASC Darmstadt wieder Gastgeber einer HLV-Meisterschaft. Philipp Schlesinger, HLV-Trainer Mehrkampf, lobt das Engagement der Verantwortlichen: „Der organisatorische Aufwand beim Mehrkampf ist hoch, das ist kein Zuckerschlecken. Umso mehr bedanke ich mich bei den Darmstädtern für deren Einsatz.“

Die männliche U18-Konkurrenz verspricht mit den beiden DM-Teilnehmern Björn Langer (LG Wettenberg) und Jonas Harner (TV Gelnhausen) einen spannenden Wettkampf. In der gleichen Altersklasse bei den Frauen ist Mia Haselhorst von der LG Eintracht Frankfurt Favoritin. Bei der U18-DM in Vaterstetten vor vier Wochen belegte sie mit 4.956 Punkten Rang 8. Hannah Bayer (SG DJK Hattersheim) und Feliks Merkel (Wiesbadener LV) reisen mit den besten Vorergebnissen im U16-Wettbewerb an. 

Die Mehrkämpfer hatten dieses Jahr nur wenige Wettkampfmöglichkeiten. Daher sind die Hessischen Meisterschaften eine gute Gelegenheit, gegen Ende der Saison nochmal die Form zu testen. „Endlich kann ich mir auch mal die U16-Landeskaderathleten anschauen“, freut sich Schlesinger auf das kommende Wochenende.

Corona-bedingt wurde vom HLV und dem ASC Darmstadt als örtlichem Ausrichter ein detailliertes Hygiene- und Verhaltenskonzept entwickelt. Zuschauer sind für die Meisterschaften nicht zugelassen.

Die Wettkämpfe beginnen an beiden Tagen um 10.00 Uhr. Hier die Ausschreibung mit weiteren Informationen rund um die Veranstaltung sowie die Meldeliste.