Leichtathletik-Saison nimmt am Wochenende richtig Fahrt auf - Kaderathleten des HLV bei fünf Meetings im Einsatz
  03.07.2020 •     Leistungssport , Wettkampfsport


Das erste Wochenende im Juli ist ein Großkampftag für die hessischen Leichtathleten.  Läufer, Springer und Werfer sind an mehreren Fronten im Einsatz.

Das HLV-Leistungszentrum in der Hahnstraße ist Treffpunkt der Mehrkampfspezialisten. In Niederrad möchte Vanessa Grimm (Königsteiner LV) Gas geben und im Siebenkampf reichlich Punkte einsammeln. Die amtierende deutsche Hallenmeisterin (Fünfkampf) von Leverkusen trifft auf ihrer „Heimanlage“ auf eine starke Truppe in den Farben des SWC Regensburg. Stärkste Konkurrentin von Grimm (bisher 5929 Punkte) dürfte Anna Lena Obermaier sein, die es im Vorjahr auf 5535 Zähler brachte. Beim männlichen Nachwuchs (U20) darf man auf das Abschneiden von Jan Volkmar (Eschwege TSV) gespannt sein. Bei den Mädels der U20 möchte Jenna Fee Feyerabend (TV Groß-Gerau) an alte Stärke anknüpfen.

Der Helmut-Schön-Sportpark in Wiesbaden ist am Samstag Schauplatz eines Weitsprung-Meetings, zu dem vier Athleten mit „7er Weiten“ anreisen. Angeführt wird dieses Quartett von Samuel Claudy (LAV Bayer Uerdingen/U20), der bereits 7,57 Meter auf der Habenseite stehen hat. Nur knapp dahinter rangiert mit einer Freiluftbestmarke von 7,53 Metern Oliver Koletzko (Wiesbadener LV), der sich Anfang des Jahres in Neubrandenburg den Hallen-Titel bei der U18 holte. Jeweils 7,40 Meter haben Kevin Brucha (LC Jena/U20)  sowie Juan-Sebastian Kleta (TV Gelnhausen) bisher erreicht. Der Hesse (Jahrgang 2004) gehört sogar noch der Nachwuchsklasse M15 an.

Ebenfalls am Samstag treffen sich im städtischen Stadion von Wetzlar die Hessenkader Sprint und Hürdenlauf. Bei den Männern trifft Michael Pohl (Sprintteam Wetzlar), er gefiel jüngst bei einem Testrennen mit starken 10,39 Sekunden, auf den 200-Meter-Spezialisten Aleixo-Platini Menga (TSV Bayer Leverkusen). Bei den Frauen führen Jennifer Montag (auch Bayer Leverkusen) und Jessica-Bianca Wessolly (MTG Mannheim) mit 11,29 bzw. 11,36 Sekunden die Meldeliste an. Die U20-Athletin Antonia Dellert (Sprintteam Wetzlar) legte in dieser Saison bereis flotte 11,76 Sekunden vor. In der Lahnstadt wird auch Holly Okuku (GSV Eintracht Baunatal) in den Startblock gehen. Das große hessische Sprinttalent gehört noch der W15 an. Moritz Mainka (Wiesbadener LV/U20), Teilnehmer der „European Olympic Youth Games“ von Baku wird seine Paradestrecke 110 Meter Hürden laufen und steht zudem noch über die flachen 100 Meter auf der Startliste. Bei den Mädels der U18 wird über 100 Meter Hürden Mehrkämpferin Hawa Jallow (WLV) vorne erwartet.

Beim ersten von drei Werfertagen der LSG Goldener Grund in Niederselters haben rund 80 Athleten für die Disziplinen Kugel, Diskus und Hammer ihre Meldung abgegeben. Prominentester Name in der Startliste ist Bob Bertemes (LUX). Der WM-Teilnehmer von Doha (2019) hält mit starken 22,22 Metern den Landesrekord im Kugelstoßen. Für den Dritten der Militär-WM von Wuhan (CHN) dürfte das Knacken des Meeting-Rekords (20,04 m) kein Problem sein.

Hoch hinaus geht es sicherlich beim Stabhochsprung-Meeting der TSG Wehrheim. In der Hochtaunusgemeinde freut sich Gordon Porsch (LG Eintracht Frankfurt) auf den ersten Freiluftwettkampf nach der Hallensaison. Gut drauf ist auch Lokalmatador Max Lehl (TSG Wehrheim/U20), der amtierende hessische Hallenmeister. Bei den Springerinnen ist Sarah Vogel (LG Seligenstadt), Goldmedaillengewinnern bei den  „European Olympic Youth Games“ von Baku, die große Favoritin auf den Sieg.