Robert Meier und Clara Costadura holen die Landestitel im Berglauf
  13.09.2021 •     HLV , Leistungssport , Wettkampfsport


Bei den Hessischen Berglaufmeisterschaften in Meißner-Abterode gingen die Gesamtsiege nur über Robert Meier (LG Wettenberg) und erneut über Clara Costadura (Spiridon Frankfurt). Dabei waren die Erfolge auch zumindest etwas vom Ausstieg des Favoriten beziehungweise von einer Absage geprägt. Während der als Favorit gehandelte Philipp Stuckhardt (Laufteam Kassel) nach zwei Kilometern das Rennen aufgab, hatte die Vorvorjahreszweite Nina Voelckel, jetzt Laufteam Kassel, zuvor Ski-Club Meißner, auf einen Start ganz verzichtet. Damit nutzte Robert Meier seine Chance und querte nach 38:48 Minuten, und damit 14 Sekunden langsamer als der Sieger von vor zwei Jahren, die Ziellinie. Waren es nun die fehlende Konkurrenz oder die zum Teil als schwül empfundenen Rahmenbedingungen, die zu einem über vierminütigen Zeitverzug bei der hessischen Meisterin führten. 

Schnellster Nachwuchsläufer der U20 auf dem Kurs mit ungefähr 430 Metern Höhenunterschied war Jan Luca Braukhoff. Der Athlet vom SSC Hanau-Rodenbach benötigte für die circa 9,4 Kilometer 45:00 Minuten. Den U20-Titel holte sich seine Teamkollegin Nessrin Amerschläger in 50:10 Minuten.