Sponsoren HLV Logo

Ticker

05.06.2014
E-Kader: geänderte Kriterien für 2014/15

27.05.2014
Kaderbewerbungsbogen online

11.05.2014
WICHTIG: Hinweise zur Seltec-Lizenz

17.03.2014
Wettkampfsport – Änderungen 2014

01.01.2014
Wichtige Informationen zum Meldevorgang / LA.net und IE10, IE11


27.08.2014
U16-Verbändekampf: noch neun Rückmeldungen fehlen (aktualisiert!)

27.08.2014
Liste der Vereinssportfeste aktualisiert.

21.08.2014
Teilnehmer DM Mehrkampf U18, U16.

20.08.2014

Der HLV sucht eine/n Mitarbeiter/-in für den Bereich Leistungssport

15.08.2014

HLV-Rahmenterminplan 2015 veröffentlicht!

 Archiv

Die nächsten Termine

30./31.8.2014
DM Mehrkampf U18, U16

06.09.2014
TEAM-DM Senioren

06.09.2014
Bahngehen

07.09.2014
DM 10km

Die nächsten Meldeschlüsse

02.09.2014
Blockspezifische Mehrkämpfe U14 / Wurfmehrkampf U16
(melden in LA.Net möglich)

09.09.2014
DM Berglauf

09.09.2014
12. Deutsche Senioren Wurf-Mehrkampfmeisterschaften mit Senioren‐Langstaffeln
(melden in LA.Net möglich)

09.09.2014
HM Straße 5 + 10 km
(melden in LA.Net möglich)

09.09.2014
SDM Senioren Mehrkampf
(melden in LA.Net möglich)

News

15.08.2014
Olympische Jugendspiele: Allzeit gut beschirmt

12.08.2014
Jugend-DM: Sieben hessische Medaillen am 3. Tag – Ronja Böhrer und Constantin Schmidt holen Gold

12.08.2014
Nanjing: Der Traum von Olympia – Ein langer und harter Weg

10.08.2014
Jugend-DM: Fünf hessische Medaillen am 2. Tag – Eileen Demes und Maryse Luzolo holen Gold

 Archiv

 

28.08.2014


Gesa Krause (Foto: Benjamin Heller)

Drei EM-Starter beim Meeting in Kassel

Am Freitag, 29. August, steigt im Kasseler Auestadion das Meeting des PSV Grün-Weiß Kassel, das nach der Wiederaufnahme im Vorjahr zum zweiten Mal stattfindet. Damit setzt der PSV die Tradition der Vorgänger-Meetings und des Askina-Sportfestes fort. „Leichtathletik zum Anfassen“ ist wieder das Thema, denn in kleinem Rahmen bietet Organisationsleiter Winfried Aufenanger in Absprache mit Bundes-, Landes- und Vereinstrainern mit dem Meeting eine exklusive Startgelegenheit zwischen der EM und dem Berliner ISTAF. Unterstützt wird das PSV-Meeting vom Hessischen Leichtathletik-Verband Region Nord, der die Kampfrichter stellt. Auf dem Programm stehen 800 Meter, 1.500 Meter und 3.000 Meter (Männer, Frauen männliche und weibliche Jugend 18/20). Für alle Wettbewerbe gelten Qualifikationsleistungen. Für die drei Bestplatzierten in den Wettbewerben gibt es Prämien.

mehr

 

27.08.2014


Emil Zatopek und die Darmstädterin Charlotte Teske beim Hoechst-Marathon 1983 (Foto: Gustav Schröder)

Fotowettbewerb: 50 Jahre Volkslauf in Hessen

Die AOK Hessen und der HLV suchen gemeinsam das Titelbild für den Hessischen Laufkalender 2015. Da im nächsten Jahr das Jubiläum „50 Jahre Volkslauf in Hessen“ gefeiert wird, freuen wir uns auch über Fotos von Laufveranstaltungen, die in den 60er-, 70er-, 80er- Jahren geschossen wurden. Bitte treffen Sie eine Vorauswahl aus Ihrem Fundus und senden Sie uns maximal drei Fotos zu. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen und wünschen Ihnen viel Glück beim Wettbewerb!

Aus allen eingesendeten Fotos wählen wir unsere Favoriten aus und veröffentlichen sie unter hlv.de/fotowettbewerb. Welches Motiv letztlich das Rennen macht, liegt ganz in Ihren Händen. Denn das Foto mit den meisten „Klicks“ gewinnt und wird zum Titelbild des Hessischen Laufkalenders 2015. Ausgelobt sind folgende Siegprämien:

mehr

 

25.08.2014


Eileen Demes nach dem Vorlauf (Foto: Thomas Schreyer)

Jugendspiele: Demes stürzt im Endlauf, Schulze wird Sechste, Oziegbe Fünfte im B-Finale

Auf dem Weg zu einer Medaille bei den Olympischen Jugendspielen in Nanjing (China) ist Eileen Demes vom TV Neu-Isenburg im 400-Meter-Hürdenlauf eingangs der Zielgeraden gestürzt. Die 16 Jahre alte Schülerin fädelte mit dem linken Schwungbein in die Hürde der Nebenbahn ein, kam zu Fall, rappelte sich wieder auf, erreichte das Ziel aber nur als Letzte. Den Titel gewann die Südafrikanerin Gezelle Magerman in 57,91 Sekunden, Zweite wurde Michaela Peskova aus der Slowakei (58,26), auf den dritten Platz lief die Dänin Anne Sofie Kirkegaard (58,60). Eileen Demes hatte im Vorlauf ihren persönlichen Rekord auf 58,68 Sekunden verbessert und damit die zweitschnellste Zeit erreicht. Zuvor stand die junge Hessin mit 58,92 Sekunden in den Bestenlisten, erzielt als Viertplatzierte der U18-WM 2013.

mehr

 

21.08.2014


Claudia Rath (Foto: Benjamin Heller)

Eine große Geste, die in Erinnerung bleibt

Ohne Medaillen, aber nicht ohne Applaus kehrten die neun hessischen Athletinnen und Athleten von der Europameisterschaft in Zürich zurück. Den meisten heimste die Siebenkämpferin Carolin Schäfer (LG Eintracht Frankfurt) für ihren vierten Platz und ihre persönliche Bestleistung von 6.395 Punkten ein. Großen Verdienst daran hatte ihre Trainingskollegin und gute Freundin Claudia Rath.

Claudia Rath hatte schon bessere Wettkämpfe gezeigt als den im Letzigrund-Stadion. Der erste Tag im Siebenkampf verlief durchwachsen mit 13,54 Sekunden über die 100 Meter Hürden, passablen 1,79 Meter im Hochsprung, ordentlichen 12,88 Meter im Kugelstoßen und 24,43 Sekunden über 200 Meter.

mehr

 

19.08.2014


Gewann in Köln Silber: Charlotte Föller (Foto: Benjamin Heller)

Sechsmal Silber für hessischen U16-Nachwuchs

Sechsmal Silber und einmal Bronze. So lautet die Medaillenbilanz des Hessischen Leichtathletik-Verbandes bei den erstmals ausgetragenen Deutschen Meisterschaften der Altersklasse U16. Dazu kommen elf weitere Endkampfplatzierungen auf den Rängen vier bis acht (4./4x, 5./3x, 6./1x, 7./3x). Zwölf dieser achtzehn Leistungen waren persönliche Rekorde.

Im Kölner NetCologne-Stadion wurden erstmals seit 1979 wieder Deutsche Schülermeister in insgesamt 28 Einzeldisziplinen und zwei Staffeln gekürt. Von 1980 bis 2013 sind auf Deutschlandebene Schülertitel nur im Mehrkampf beziehungsweise Blockmehrkampf sowie den Schülermannschaftsmeisterschaften (DSMM) vergeben worden.

Nach seinen Siegen in Hessen und bei den Süddeutschen Meisterschaften (jeweils M15) steigerte sich 800 Meter-Läufer Oskar Schwarzer vom TV Groß-Gerau erneut um über eine Sekunde auf 2:00,45 Minuten (davor 2:01,79) und holte Silber hinter Finn Merten vom VfL Kamen, der als einziger unter der Zweiminutenmarke blieb (1:59,16). Nur knapp an Gold vorbei lief Joshua Becker (LG Eintracht Frankfurt) über 3.000 Meter. Angetreten mit der achtbesten Meldezeit von 9:36,66 Minuten, verbesserte sich der junge Frankfurter um knapp 22 Sekunden auf 9:14,95 Minuten. Schneller war nur Jonathan Schmidt vom Dresdner SC (9:14,39). Auch Charlotte Föllers Bestzeit über 300 Meter Hürden wurde mit Silber belohnt. Für die Schülerin von der SG Schlüchtern, die bei ihrem Sieg bei den Hessenmeisterschaften noch 45,01 Sekunden benötigt hatte, blieben die Uhren in Köln nach 44,39 Sekunden stehen.

Im Sprint gingen gleich zwei Silbermedaillen nach Hessen: Im Einzel über 100 Meter an den Hessenmeister auf dieser Strecke, Lukas Sandmann (Wiesbadener LV/11,22 Sekunden), der zwei Wochen zuvor bei den Süddeutschen U16-Meisterschaften bereits zwei Silberplaketten ergattert hatte (100 Meter, 80 Meter Hürden). Die 4x100 Meter-Staffel der Startgemeinschaft Johannesberg-Fulda kam nach 44,58 Sekunden ins Ziel.

mehr

 

18.08.2014


Kathrin Klaas (Foto: Benjamin Heller)

Zickenkrieg der starken Frauen

Betty Heidler stand in den Stadionkatakomben von Zürich ein paar Meter hinter Kathrin Klaas. Die Weltrekordlerin von der LG Eintracht Frankfurt stellte sich nicht zu ihrer Vereinskollegin und langjährigen Trainingspartnerin, wie es sonst üblich ist, wenn die Athleten nach dem Wettkampf von den Journalisten befragt werden. Auf die Frage nach ihrem Verhältnis zu Heidler sagte denn auch Klaas: „Sie nimmt mich nicht wahr, schon seit zwei Jahren nicht.“ Da war die deutsche Meisterin gerade Vierte der Leichtathletik-EM geworden, einen Platz vor ihrer großen Rivalin. Seit dem Freitagabend ist die Hackordnung bei den deutschen Hammerwerferinnen auf den Kopf gestellt. Und den Begriff Clubkameradinnen kann man bei diesem Duo getrost streichen.

mehr

 


30.08.2014 22:28:51