Hessische Meisterschaften der Aktiven kommendes Wochenende in Friedberg
  08.09.2020 •     HLV , Leistungssport , Wettkampfsport


Im Rahmen der Late Season finden an diesem Wochenende (11./12. September) die hessischen Titelkämpfe der Aktivenklasse in Friedberg statt. Für die heimischen Meisterschaften auf der Sportanlage Burgfeld haben 274 Athleten aus 89 Vereinen für die 16 Disziplinen gemeldet. Obwohl einige der Spitzenathleten leider absagen mussten, versprechen die Wettkämpfe dennoch hochklassige Leistungen.

Am Freitagabend möchte Stabartist Gordon Porsch (LGEF) einen ungefährdeten Sieg einfahren. Auf dem Papier ist er klarer Favorit in der Stabhochsprungkonkurrenz vor dem frischgebackenen nationalen U20-Titelträger Max Lehl (TSG Wehrheim).

Über die 800-Meter-Distanz wird sich Lukas Abele (SSC Hanau-Rodenbach) den Angriffen von Robin Pfahls (TV Gelnhausen) und Jan Dillemuths (TV Assenheim) erwehren müssen. Die Meldezeit des SSC-Läufers liegt mit 1:48,40 Minuten allerdings komfortabel fünf Sekunden vor denen der beiden Talente.

Nach der Absage von Jenna Fee Feyerabend (TV Groß-Gerau/1,77 m) führen Nathalie Buschung (LG Eintracht Frankfurt/1,75 m) und Mara Montag (ASC Darmstadt/1,73 m) den Hochsprungwettbewerb an. Bei den Männern fordert Eintrachtler Darius Gußmann seinen Vereinskollegen und Favoriten Philipp Heckmann (2,14 m) heraus. Nachwuchsspringer Gußmann scheiterte jüngst bei der U20-DM in Heilbronn (7. Platz) nur knapp an der Höhe von 1,99 Metern.

In den Wurf- und Stoßdisziplinen gehen als Titelanwärterinnen Emma Wörsdörfer (TV Elz/Speer), Patrizia Römer (ESV Jahn Treysa/Kugel) sowie Charleen Zoschke (LGEF/Diskus) an den Start.

Corona-bedingt wurde vom HLV und dem TSV Friedberg-Fauerbach als örtlichem Ausrichter ein detailliertes Hygiene- und Verhaltenskonzept entwickelt, das auf dem Wettkampfkonzept des HLV für stadionnahe Veranstaltungen basiert. Zuschauer sind für die Meisterschaften nicht zugelassen. Ein besonderer Dank geht an die Verantwortlichen des TSV Friedberg-Fauerbach für die hervorragende Organisation im Vorfeld. Ebenso möchten wir uns vorab für das Engagement der Kampfrichter und Helfer bedanken. Die Wettkämpfe beginnen am Freitag um 17.45 Uhr und am Samstag um 11.00 Uhr. Hier finden sich Ausschreibung und Meldeliste.