Hessen-Quartett bei der U20 Europameisterschaft im schwedischen Boras im Einsatz
  17.07.2019 •     Leistungssport , Wettkampfsport


Nur eine Woche nach der U23 kämpft von heute bis Sonntag (18. bis 21. Juli) in Boras der Leichtathletik-Nachwuchs der Altersklasse U20 auf aufeuropäischer Ebene um Medaillen. Für die Titelkämpfe in Schweden hat der deutsche Leichtathletik Verband (DLV) 85 Starter nominiert. Ein Quartett vertritt die hessischen Farben in der Geburtsstadt der ehemaligen Siebenkämpferin Carolina Klüft (7032 Pkt.). 

Elias Goer (Sprintteam Wetzlar) ist mit seinen 20,89 Sekunden von Mannheim aktuell die Nummer vier in Europa über 200 Meter und somit ein klarer Anwärter fürs Finale oder sogar etwas mehr. Janis-Elias Pohl (LG Eintracht Frankfurt) geht über 400 Meter Hürden in den Startblock. Der deutsche Vizemeister von Wetzlar reist mit einer Bestzeit von 51,50 Sekunden an. Damit ist er ebenfalls Vierter auf dem europäischen Kontinent. Der Eintrachtler hat noch ein weiteres Eisen im Feuer, gehört er doch zum Pool der DLV-Staffelläufer über 4x400 Meter.

Als Staffelläuferin, jedoch über die 4x100 Meter, wurde Denise Uphoff (Sprintteam Wetzlar) nominiert. Ihre Einzelbestzeit notiert bei 11,62 Sekunden, gelaufen bei der Junioren-Gala in Mannheim. Komplettiert wird die hessische Truppe durch Maike Schuster. Die Hochspringerin im Trikot des LAV Kassel gehört zu den jüngsten Athletinnen im DLV-Team. Schuster (Jahrgang 2003) meisterte bei einem Meeting in Okriftel 1,82 Meter. Selbst wenn die Nordhessin diese Höhe wiederholt, dürfte es nicht einfach sein, damit in den Endkampf zu kommen. Die EM im Ryavallen-Stadium beginnt um 9:55 Uhr mit der Hammerwurf-Qualifikation der Jungs. Nachfolgend die (ersten) Startzeiten der heimischen Athleten.

Donnerstag: 17:08 Uhr, Hochsprung, Qualifikation (Maike Schuster)

Freitag: 13:48 Uhr, 400 m Hürden, Vorläufe (Janis-Elias Pohl)

Freitag: 16:15 Uhr, 200 m, Vorläufe (Elias Goer)

Samstag: 12:30 Uhr, 4x400 m, Vorläufe (Janis-Elias Pohl)

Sonntag: 12:52 Uhr, 4x100 m, Vorläufe (Denise Uphoff)