1. HLV-Team-10-Kampf

unter der Schirmherrschaft von

Claudia Salman-Rath (mehrfache Deutsche Meisterin, EM-Dritte im Weitsprung)

und Jan Felix Knobel (Juniorenweltmeister, Deutscher Mehrkampfmeister)

Unter dem Motto „TEAMWORK MAKES THE DREAM WORK“ veranstaltet der Hessische Leichtathletik-Verband im Mai 2019 den 1. HLV-Team-10-Kampf.

                                                                              Sei dabei!

Mit den Arbeitskollegen oder Freunden im Team, testet Eure Grenzen aus und messt Euch mit anderen Mannschaften in anspruchsvollen Wettbewerben. Melde Dich und Deine Kollegen oder Freunde an und gemeinsam könnt Ihr den Königen der Leichtathletik nacheifern.

Datum:                       

18. Mai 2019, 10.00 Uhr

Ort:                            

Sportanlage Hahnstraße 75, 60528 Frankfurt

Startberechtigt:        

Altersübergreifende Teams, die sich aus mindestens 2, maximal 5 Startern zusammensetzen. Gemischte Teams sind erwünscht. Jeder Starter/in absolviert mindestens 1, maximal 5 Disziplinen. Der HLV-Team-10-Kampf ist für jeden geeignet! Probieren Sie sich aus!

Wertung:                   

Die Wertung erfolgt nach Rangplatzpunkten, d.h. Rang 1 = 1 Punkt, Rang 2 = 2 Punkte…. Es gewinnt das Team mit der geringsten Punktzahl.

Meldegebühr:            

Mindestgebühr 100,00€ pro Team, über höhere Beträge freut sich der Hessische Leichtathletik Nachwuchs (gerne stellen wir über die höheren Beträge eine Spendenquittung aus).

Verpflegung/ Helfer:

Die hessischen Top-Nachwuchsathleten stehen als Wettkampfhelfer und an den Getränke- und Essensständen zur Verfügung. Tipps geben sie gerne!

Meldeschluss:            

20. April 2019. Maximal 24 Teams können teilnehmen.

Meldeadresse:           

Hessischer Leichtathletik-Verband, Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt, thorsten.kertz(@)hlv.de

Disziplinen:                

Die Teammitglieder teilen sich die Disziplinen des Zehnkampfes auf. Durchgeführt werden Hoch- und Weitsprung, 100m, 400m, 110m Hürden Kugelstoß, Diskus- und Speerwurf, 1.500m Lauf. Es gelten bei den Wurfdisziplinen jeweils die Gewichte der Aktivenklasse der Frauen. Die Hürdenhöhe entspricht ebenfalls der Frauenklasse (400m Hürden).

Im Detail: Hürdenhöhe: 0,0,76m; Diskus: 1kg; Speer: 600g; Kugel: 4kg; Hochsprung: Anfangshöhe 1,00m

Der Stabhochsprung wird von hessischen Topathleten durchgeführt. Jedes Team zieht ein Los mit dem Namen eines Springers. Die Platzierung des gezogenen Athleten wird dem Ergebnis des Teams zugeschrieben. Der Wettkampf findet im Anschluss an die selbst absolvierten 9 Disziplinen statt.